Regression und Rückführung

regression
Regression

In der Trance kann der Hypnotiseur seinen Klienten in eine vergangene Zeit – vorwiegend in die Kindheit – zurückführen. Durch das Erinnern oder  „Wiedererleben“ mancher Lebenssituationen können Traumata oder ähnliche Konflikte leichter behoben werden. Wenn sich der Zeitraum des Zurückversetzens an einem Punkt im aktuellen Leben befindet, spricht man von einer Regression. Liegt die Zeit noch weiter zurück, also noch vor der Geburt des Klienten, handelt es sich um eine   Rückführung.

Rückführungen setzen voraus, dass der Klient an frühere Leben bzw. Reinkarnationen glaubt – oder sie zumindest für möglich hält.

Der amerikanischer Arzt und Psychiater Brian Weiss hat in den 1980er Jahren über 18 Monate erfolglos eine Patientin gegen Ängste, Panikanfälle und Phobien behandelt (der Fall Catherine). Als er sie mit Hypnose behandelte, bekam er von ihr den Hinweis, dass manche ihrer Probleme aus einem anderen, früheren Leben herrührten. So begann er, sie mit Rückführungen zu „anderen früheren Leben“ zu führen und sie wurde bald gesund.

Zu dem Fall sagte Brian Weiss: „Ich habe keine wissenschaftliche Erklärung für das, was geschehen ist. Es gibt viel zu viel im Bereich des menschlichen Bewusstseins, das sich unserem Verständnis entzieht. Vielleicht war Catherine unter Hypnose in der Lage, sich auf einen Teil ihres Unterbewussten zu konzentrieren, der tatsächliche Erinnerungen aus früheren Leben enthielt, oder vielleicht hatte sie das angezapft, was der Psychoanalytiker C.G. Jung das kollektive Unbewusste nannte, die Energiequelle, die uns umgibt und die Erinnerungen der gesamten menschlichen Rasse enthält.

rueckfuehrung
Rückführung

Sowohl Regressionen wie Rückführungen können uns helfen, die Ursache für Probleme oder Blockaden in unserem gegenwärtigen Leben zu erkennen. Oft genügt es, die Ursache zu erkennen, um das aktuelle Problem zu beseitigen oder zumindest die Lösungsdauer zu verkürzen.

Kein Tod ist in der Schöpfung, nur Verwandlung. (J. G. Herder)

Ramón Barría Mac Lennan